Die am meisten Sinn macht


Wählen Sie die Versandart, welche für Sie am meisten Sinn macht.

Sollten in einer Bestellung die Versandkosten nicht ganz indeal berechnet sein, dann können Sie nach der eingegangenen Bestellanfrage die Versandkosten direkt in der Bestellung ändern, bevor Sie auf "Bestellung bestätigen" klicken, damit der Kunde vor Überweisung die richtigen Kosten erhält. Ebenfalls sollten Sie auf der Versandkosten-Textseite (unter Hauptmenupunkt SEITEN) Ihre Versandkosten begründet haben - z.B. bei Auslandsversand 3 Euro Aufschlag etc.

Länder / Steuern


In welche Länder Sie versenden möchten, können Sie unter EINSTELLUNGEN / LÄNDER einstellen. in Länder mit Sortiernummer 0 wird nicht versendet.
Das Land mit der kleinsten Sortiernummer (außer 0) ist das Heimatland, alle anderen Länder gelten dann automatisch als Ausland.

EU-Länder:
- Privatkunden werden im Warenkorb mit USt. berechnet.
- Firmenkunden mit USt.-ID werden steuerfrei gesetzt (Reverse Charge.).

Nicht-EU-Länder: werden im Warenkorb immer steuerfrei gesetzt.

Ermäßigte Umsatzsteuerberechnung


Die Versandkosten werden Netto in Bezug auf die normale Steuer (aktuell 19%) eingetragen. Durch die Nettoeingabe werden Rundungsprobleme insbesondere bei 19% Produkten verringert. Dieser Bruttobetrag gilt dann sowohl für 19% Artikel als auch für 7% Artikel. D.h. der Shop rechnet bei 7% Artikeln automatisch ein entsprechend höheren Nettobetrag aus, sodass Bruttoversandkosten identisch sind.
Sie müssen hier also keinen extra Netto-Betrag für 7% Artikel ausfüllen, um auf das gleiche Brutto zu kommen.

Berechnung bei Mischsteuersätzen


Bei Bestellungen mit 7% USt.-Artikeln gilt per Gesetz 7% USt.
Bei Bestellungen mit 19% USt.-Artikeln gilt per Gesetz 19% USt.
Sind im Warenkorb Artikel mit 7% USt. und Artikel mit 19% USt., dann gilt die Vereinfachung bei Mischsteuersätzen, d.h. dann gilt 19% USt. für die gesamten Versandkosten.

Versandeinstellungen

Individueller Versandpreis (addiert)


Wählen Sie diese Option, wenn Sie den Versandpreis für jeden Artikel individuell einstellen möchten. Den Versandpreis geben Sie dann bei jedem Artikel manuell ein.

Beispiel einer Bestellung:
Artikel 1 hat 3,- indiv. Versandpreis, Artikel 2 hat 1,- indiv. Versandpreis.
Das bedeutet 4,- Versandkosten für den Kunden, also die Summe der indiv. Versandkosten.

Hinweis
Die individuellen Versandkosten sind nicht für 7% Artikel geeignet.

Individueller Versandpreis (höchste)


Wählen Sie diese Option, wenn Sie den Versandpreis für jeden Artikel individuell einstellen möchten. Den Versandpreis geben Sie dann bei jedem Artikel manuell ein.

Beispiel einer Bestellung:
Artikel 1 hat 3,- indiv. Versandpreis, Artikel 2 hat 1,- indiv. Versandpreis.
Das bedeutet 3,- Versandkosten für den Kunden, da Artikel 1 den höchsten indiv. Versandpreis, nämlich 3 Euro hat.

"inkl. Versand" und "exkl. Versand"
Ist individueller Versandpreis auf 0,- erscheinen Artikel in der Artikelliste mit "inkl. Versand".
Bei den Pauschalen Versandkosten haben wir dies nicht umgesetzt, da bei mehreren Mengen der Artikel eben dann doch Versandkosten anfallen können und damit diese Bezeichnung irreführend wäre.
Bei individuellen Versandkosten gibt es das Problem nicht, denn mehrere Artikel des "inkl. Versand" Artikels wären immernoch versandkostenfrei. Und haben Sie einen anderen Artikel mit Versand im Warenkorb, dann ist klar, dass Versandkosten berechnet werden.

Pauschale Versandkosten


Wählen Sie diese Option, wenn jede Bestellung die gleichen Versandkosten haben soll. Sie sparen auf diese Weise viel Zeit bei der Eingabe.
Geben Sie die Warenwert-Preisspannen ein (also der reine Netto-Warenwert im Warenkorb ohne Versandkosten) und wie teuer dann der Versand sein soll.
Günstige Artikel sind oftmals kleiner, sodass diese auch günstiger zu versenden sind. Zu 99% kann diese Versandart genutzt werden. Paßt dies nicht für Ihre Artikel, dann funktioniert meistens der "Individueller Versandpreis (höchste)" ganz gut.

Gewichtsabhängige Versandkosten


Tragen Sie bei jedem Artikel das Artikelgewicht ein.
Tragen Sie bitte die Gewichts-Stufen ein und entsprechend den gewünschten Versandpreis.
Wenn Sie die 5er Stufung nicht benötigen, füllen Sie diese bitte dennoch sinnvoll aus und setzen entsprechend hinten jeweils den gleichen Versandpreis.

Versandkostenfrei ab


Dies ist eine Zusatzoption, welche Sie zu allen Versandeinstellungen anhaken können. Kauft der Kunde über diesen eingetragenen Nettowert ein, dann muss der Kunde keine Versandkosten zahlen. Wichtig für diese Einstellung ist, dass bei den pauschalen Versandkosten der höchste Warenwert niedriger ist als der Warenwert, den sie bei "versandkostenfrei" eingegeben haben.

ACHTUNG: Bei EU-Ausland mit USt.-ID und Außerhalb EU gilt der eingegebene Brutto-Betrag nicht als inkl. Steuer, sondern als Brutto=Netto. D.h. der identische Betrag.

Versandkostenfrei-Grafik


Die Versandkostenfrei-Grafik (ab Version PRO) kann global oder artikelindividuell betrieben werden. Haben Sie "Versandkostenfrei"-global angehakt, dann funktioniert dies nur bei Versandarten, welche NICHT pauschal sind. D.h. das System richtet sich danach, was in den individuellen/gewichtsabhängigen Versandkosten eingetragen ist.

Wenn Sie ganz individuell sein möchten, dann deaktivieren Sie "Versandkostenfrei-Grafik-global" und können dann im Adminartikel die Grafik ganz frei individuell aktivieren.
D.h. Sie können Gewichte für DHL angeben, aber dennoch als "versandkostenfrei" Labeln, weil Sie z.B. ab einem bestimmten Einkaufswert versandkostenfrei liefern und der Artikel selbst schon diesen Preis übersteigt.

Weitere Infos finden Sie unter:
https://hilfe.shopsoftware.com/o87/versandkostenfrei-grafik-artikelindividuell/

Click & Collect / Abholung / Mindesbestellwert


Die neue Click & Collect Abholfunktion (ab Version 14) gilt für individuelle und gewichtsabhängige Versandkosten. Es gelten dann nicht mehr die hinterlegten Versandkosten, sondern was bei "Abholung" als Preis angegeben ist (vermutlich 0,-).

Für Abholung gilt KEIN Mindesbestellwert, da keinerlei Aufwand für Verpacken und Postweg anfällt.

Der Mindesbestellwert ist immer ein reiner Wert! D.h. in Brutto-Shops ist er in Brutto, in Nettshops ist er netto. Kauft ein Schweizer im Deutschen Shop ist der Wert Brutto=Netto.
Mindestbestellwert ist also immer der Wert, den Sie eingegeben haben, egal ob Brutto oder Netto. Nur so ist der Hinweis juristisch korrekt, wenn sich erst in der Bestellabwicklung das Land ändert.

Ab Version FLOW III 18.2

Ab Version 18 kann "Abholung" auch bei pauschalen Versandkosten verwendet werden.

Speditionsmodul


Dieses neue Modul ist optional erhältlich:
https://shopsoftware.com/Speditionsmodul

Mit dem Speditionsmodul können Sie einzelne Artikel aus der Standardversandberechnung herausnehmen und einen anderen Versandbetrag geben.
D.h. Voraussetzung für dieses Modul ist, dass Sie entweder gewichhtsabhängige Versandkosten oder individuelle Versandkosten eingestellt haben.
Im Speditionsmodul können Sie global 3 Speditionspreise eintragen und im jeweiligen Artikel 1 2 oder 3 auswählen.

Spedition1 werden Versandkosten mehrerer Spedition1-Artikel nur 1x berechnet.
Spedition2
werden Versandkosten mehrerer Spedition2-Artikel nur 1x berechnet.
Spedition3 werden Versandkosten mehrerer Spedition3-Artikel pro Artikel berechnet.

Gibt es in einer Bestellung Spedition 1 und 2 und 3, dann werden dies drei Speditionsarten addiert. Gibt es im Warenkorb noch andere Artikel ohne Spedition, werden diese nach der eingestellten Versandart hinzuaddiert.

Ab Version FLOW III 18.2

1) Ab Version 18 wird Spedition bei "Abholung" nicht mehr berücksichtigt.
2) Bei "Pauschale Versandkosten" gibt es den Unterschied zu den anderen Versandarten, dass Spedition auf die "Pauschalen Versandkosten" aufaddiert werden.